Studenten Girokonten bei einer Online Bank?

Girokonten und Kreditkarten ohne Gebühr werden für Studenten angeboten. Gerade Online-Banken bieten ansehnliche Konditionen. Jedoch sollten sorgfältig die Bedingungen einer Prüfung unterzogen werden, bevor man ein Girokonto online eröffnen möchte. Ein Student sollte nicht mehr Geld ausgeben als notwendig. Das richtige Girokonto erlaubt eine Ersparnis von bis zu 100 Euro jährlich. In der Ausbildung befindliche Personen brauchen keine Gebühren für Kontoführung, Überweisungen und die Abhebung von Bargeld zu bezahlen. Ein zusätzlicher Profit bringen Wechselprämien und die Vorteile einer Kreditkarte.

Filialbank oder Online Bank für Studenten?

Mittlerweile gibt es Studenten Girokonten in einer unübersichtlichen Zahl. Darunter kann jeder sein individuelles Konto bei einem Girokontovergleich finden. Grundbasis sind allerdings zwei verschiedene Arten: das Girokonto bei einer altbekannten Filialbank oder das bei einer Online-Bank. Für eine persönliche Beratung und Service vom Kundenbetreuer bei etwaigen Anlageformen in der Zukunft oder bei der Finanzierungen von Immobilien ist der Student bei einer Filialbank besser aufgehoben.

Wird dies nicht benötigt und eine preiswertere Geldverwaltung gewünscht, sollte eine Online-Bank wählen. Dort sind die Dispozinsen mit jährlich 7,5 Prozent geringer als bei den Filialbanken, die bis zu 11,73 Prozent fordern.

Einige Banken nutzen die Bonität ihrer Kunden, um die Zinshöhe zu bestimmen und verlangen einen wiederkehrenden Eingang des Geldes. Darunter fallen die Deutsche Bank, Comdirect oder die Frankfurter Volksbank. Einen Sofort-Dispo in Höhe von monatlichen 500 Euro gewähren ING-DiBa und die Postbank auch ohne dauerhafte Geldeingänge.

Gebühren und weitere Extras

Auch die Bargeldversorgung ohne Gebühren differenziert zwischen den Banken. Die größte Abdeckung in Deutschland bieten Automaten der Sparkasse für die kostenlose Bargeldversorgung. Vor allem Online-Banken erreichen mit 58.000 Visa-Automaten im europäischen Raum eine außerordentliche Stellung, um Bargeld mit der Kreditkarte abheben zu können. Damit ist kostenlose Beschaffung von Bargeld im Auslandssemester problemlos. Allerdings sind die Konten vieler Filialbanken dafür nicht befähigt. Deswegen wird eine Gebühr von wenigstens fünf Euro pro Abhebung im europäischen Ausland fällig. Einige Banken belasten den Studenten mit weiteren Gebühren für eine zusätzliche Umrechnung außerhalb des Euroraums.

Die einfache Vergabe von Kreditkarten an Studenten ist nicht immer mit einem Kredit gekoppelt. Vielmals wird direkt eine Abbuchung vom Konto vorgenommen und nicht erst am Ende des Monats. Wird ein kostenloses Konto mit kostenloser Kreditkarte gewünscht, ist sie schneller bei Online-Banken zu finden. Meistens ohne Einschränkungen werden fast alle die Visa- oder Mastercard offerieren. Auch Studenten mit einem niedrigen und sporadischen Einkommen profitieren davon. Die DAB Bank, der 1822 direkt und die DKB gewährt einen Kredit im Zeitraum von 30 Tagen.

Zwischen 20 bis 39 Euro jährlich verlangen im Gegensatz Filialbanken als Gebühren. Dabei sind auch die Bedingungen zum Erhalt einer Kreditkarte differenziert.

Vor dem Handeln, erst mal vergleichen



An der Börse zu handeln, ohne einen Broker zu verwenden, ist fast undenkbar. Für jeden Geschmack, oder Trader gibt es den passenden Broker. Doch wie findet sich solch ein Broker? Am besten mit einem Vergleich. Ein guter Broker Vergleich sollte nicht nur übersichtlich, sondern auch kostenlos sein. Gleichzeitig müssen alle Broker der Reihe nach aufgelistet sein, sodass der Interessent nur noch aussuchen muss. Ein Klick genügt dann meist schon aus, um den richtigen Broker für sich zu finden. Doch Vorsicht, sobald die Entscheidung getroffen wurde, geht es an die Anmeldung. Hierbei unterscheiden sich die Broker immens von einander, was der Broker Vergleich zeigt. Die Einzahlsumme, oder das Startkapital sollten genauer betrachtet werden, da hierbei die größten Unterschiede der Broker zu finden sind. Günstige Broker bieten die Möglichkeit ein, bereits ab 100 Euro an der Börse aktiv werden zu können. Falls dann mehr Leistung und ein guter Service gewünscht sind, kann dies durch mehr Einzahlung ermöglicht werden. Dabei muss bedacht werden, dass auch ein Trade einen Preis hat. Je nach Broker können diese am Anfang besonders günstig sein und dann teurer werden, oder gleich zu einem Fixpreis angeboten werden.


Sind die Kosten klar, oder auch Folgekosten, sollte es an den Komfort gehen. Hierbei haben beinahe alle Broker gute Karten. Was bedeutet, dass es Anfängern leicht gemacht wird, schon bald mehr Erfahrung an der Börse zu haben, als so mancher Hobby Trader. Die Broker sind stets bemüht, Infos durch Videos, Seminare, oder auch Dokumente an ihre Trader weiterzugeben. Somit muss sich niemand allein an der Börse fühlen. Besonders dann nicht, wenn der Aktienmarkt ständig neue Überraschungen bereithält. Jedweder Versuch sollte erst geübt werden. Am besten geht das mit einem Demokonto. Wie der Broker Vergleich zeigt, wird schon von Anfang an angezeigt, welche Möglichkeiten, oder Vorteile der gewünschte Broker anbieten kann. Sofern es sich um einen Broker handelt, welcher die Demokonto Funktion mit anbietet, kann davon ausgegangen werden, dass es sich um einen seriösen Anbieter handelt. Gerade wenn Geld mit im Spiel ist, sollte nichts dem Zufall überlassen werden. Tests, oder auch Kundenmeinungen anzusehen, kann dabei immer lohnen. Geht es dann um die Gewinnauszahlung, so kann jeder Broker im Broker Vergleich gut abschneiden. Es können dann sogar noch verschiedene Möglichkeiten ausgewählt werden, wo und wie das Geld überwiesen werden soll, oder möchte. Binnen weniger Minuten ist das Geld auf dem Broker Konto. Ebenso schnell funktioniert eine Auszahlung.

Bei der Wahl zum richtigen Online Broker kommt es natürlich auch darauf an, welche Leistungen in Anspruch genommen werden möchten. Falls nun auch eine Social Trading Möglichkeit vorhanden sein sollte, oder eine Möglichkeit zum Chat, ist das meist nur bei den bekannten Brokern möglich. Diese machen es dann aber auch durch jene Funktion den Einsteigern leichter, mit anderen Tradern sich über aktuelle Trends und mehr unterhalten zu können. Es ist nie zu spät, sich für einen Broker zu entscheiden. Und dank dem Broker Vergleich muss niemand sich einem langen Beratungsgespräch unterziehen oder viel Zeit aufbringen. Die Anmeldung ist genauso leicht wie das Handeln selbst. Und das beste ist, jeder kann handeln, der bereits volljährig ist. Von der Hausfrau bis hin zum Banker.

Beim Tagesgeld die Zinskonditionen beachten und vergleichen

Wer sparen möchte, sollte sich die nötige Zeit nehmen und die verschiedenen Angebote im Bereich Sparen genau anschauen und miteinander vergleichen. Wenn eine hohe Summe über einen längeren Zeitraum angelegt werden soll, ist es unter dem Strich irrelevant, bei welchem Geldinstitut die Anlage erfolgen soll, denn je länger die Spareinlage festgeschrieben wird, desto höher sind die Zinsen, die sich von anderen Instituten nicht unterscheiden.
Wer hingegen nur einen monatlichen Betrag in eine Sparanlage investieren kann, sollte sich die richtig umschauen und die Geldinstitute sorgsam vergleichen.

Sehr wichtig ist hierbei die Höhe der Zinsen, denn wenn diese im Gegensatz zum allgemeinen Zinsniveau besonders hoch sind, sollte der Interessent auch das Kleingedruckte lesen. In diesem Fall gibt es eingeschränkte Zinslaufzeiten, welche nur auf ein paar Wochen und Monate ausgelegt sind.
Wer in diesem Moment überfordert ist, sollte den kleinen Rat beherzigen und sich ausführlich mit dem Thema Tagesgeldzinsen auseinandersetzen. Viele Banken bieten dieses bereits jeden Interessenten an, welches eine gute Alternative zum Sparbuch ist. Bei einem Tagesgeldkonto sind die Zinsen entsprechend höher und wer sich für eine Onlinekontoführung entscheidet, hat noch mehr Möglichkeiten sein Konto zu verwalten. In diesem Moment gibt es auch eine höhere Zinsgutschrift, wobei auch in diesem Fall jedes Geldinstitut untereinander verglichen werden sollte. Die Auszahlung des Guthabens kann zu jeder Zeit und an jedem Tag erfolgen und mindert nicht die Höhe der Zinsgutschrift.

Mehr Tagesgeldzinsen?

Um mehr Zinsen für seine Spareinlagen zu erhalten, kann das Guthaben immer wieder auf andere Tagesgeldkonten mit höheren Zinsen umgebucht werden. Allerdings muss auch hier immer wieder darauf geachtet werden, ob diese Möglichkeit gegeben ist.
Da die Zinsen in der heutigen Zeit relativ niedrig sind, die Banken aber auch heute auf Kunden angewiesen sind, erhöhen die Banken für einen gewissen Zeitraum, meistens für drei oder sechs Monate, die Tagesgeldzinsen. Im Anschluss werden wieder die zurzeit üblichen Zinsen auf die Geldeinlage angerechnet.

Um sich ausführlich über die bestehenden Möglichkeiten zu informieren, ist ein Besuch bei den verschiedenen Geldinstituten sehr wichtig. Wer sich allerdings die Zeit sparen möchte, kann einen Vergleich aller Geldinstitute durchführen, welche Tagesgeldkonten anbieten. Schnell und übersichtlich werden alle Daten aufgeführt und die Suche nach dem besten Unternehmen kann durchgeführt werden. Allerdings sollte auch bei dem Vergleich auf das Kleingedruckte geachtet werden, um die bestmögliche Anlage für seine Geld zu finden und diese abzuschließen.

Als Letztes ist noch anzumerken, dass im Gegensatz zum Festgeld, der Sparbetrag auf einem Tagesgeldkonto täglich zur Verfügung steht und das Konto zu jeder Zeit aufgekündigt werden kann.